Mit der X-E1 und dem XF55-200mm im Zoo

Am letzten Montag galt es das neue Fujinon XF55-200mm im Duisburger Zoo ausgiebig zu testen. Normalerweise bin ich bei solchen Besuchen mit einer Canon 1D MkII und dem EF100-400mm unterwegs. Allerdings ist das Gewicht, gerade bei den aktuellen Temperaturen, nicht zu unterschätzen. Nach ein zwei Stunden im Zoo reicht es einem dann normalerweise schon. Diesmal hatte ich „nur“ meine kleine X-E1 und das neue XF55-200mm Telezoom dabei. Beides zusammen wiegt nicht mal ein 1kg und damit deutlich weniger als die 1D oder das EF100-400mm alleine.

Natürlich muss man bezüglich der Reichweite bzw. der Brennweite nur mit 200mm (300mm KB) leben. Für die allermeisten Tiere ist das aber mehr als ausreichend. Wirklich wirkungsvolle Nahaufnahmen oder Tierportraits lassen sich nur in wenigen Zoos und auch nur bei wirklich realistischer Umgebung bewerkstelligen. Die Kamera-Objektiv-Kombination liegt gut in der Hand und läßt sich mit einem passenden Kameragurt wirklich bequem und auch über längere Zeit problemlos tragen. Der Autofokus ist sehr leise und in den meisten Fällen auch ausreichend schnell. Die anfänglichen Autofokusprobleme der neuen X-Kameras wurden mittlerweile durch einige Firmware-Updates nahezu beseigt. Nur noch sehr selten wünscht man sich den zuverlässigeren Phasen-Autofokus einer Spiegelreflex zurück. Der Bildstabilisator ist vorallem bei wenig Licht sehr hilfreich und eine Klasse für sich. Wenn man mit entsprechender Ruhe zu Werke geht, dann sind die versprochenen 4.5 Blendenstufen durchaus machbar.

Lange Rede kurzer Sinn, der erste Besuch mit der kleinen Fuji und dem neuen Telezoom im Zoo haben mich überzeugt. Es muss nicht immer eine dicke SLR mit weißen Objektiv sein, um gute Bilder von Zoo-Tieren schießen zu können. Gerade die Lowlight-Fähigkeiten der X-E1 zeigen so mancher DSLR wo der Hammer hängt. Selbst mit meiner 1D MkII wären Bilder jenseits von ISO1600 nicht mehr sinnvoll machbar gewesen. Bei der X-E1 muss ich mir bis ISO6400 keine Gedanken machen. Ich erhalte angepasst an die jeweiligen Lichtverhältnisse das bestmögliche Ergebnis.

Beispielbilder:
Panthera tigris altaicaISO1000

Koala #2ISO1250

Koala #4ISO6400
African ElefantISO400
Weitere Bilder gibt es auf meiner Flickr-Seite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.